Tips für die Wahl der Druckfarbe

Im Thermotransferdruckverfahren lassen sich sehr günstig Satinbänder mit einem Schriftzug oder Logo bedrucken. Damit Sie mit dem Endprodukt richtig zufrieden sind, geben wir Ihnen hier noch einige Hinweise, was bei der Wahl der Farben zu berücksichtigen ist.

Generell sollten Sie berücksichtigen, dass textile Doppelsatinbänder in diesem Druckverfahren nicht vollständig deckend bedruckt werden können. Da der Farbauftrag sehr dünn ist, führen kleinste Unebenheiten in der Oberfläche zu unterschiedlicher Farbaufnahme. Die Oberfläche von Doppelsatinbändern ist nicht 100%ig glatt und die Struktur bleibt nach dem Bedrucken sichtbar.

Das Druckergebnis ist zudem unterschiedlich je nach verwendeter Bandfarbe.

Erfahrungsgemäß lassen sich die Druckfarben “gold” und “silber” am besten drucken und funktionieren auch auf dunklem Untergrund (z.B. braun, dunkelblau oder schwarz) sehr gut. Gute Ergebnisse erzielt man auch mit “grau”, “grün”, “blau” und “rot”. Etwas problematischer sind die Druckfarben “schwarz” und “weiß”.

Grundsätzlich gilt: je größer der Kontrast zwischen Band und Druckfarbe, desto “schwächer” wird der Druck erscheinen (Ausnahme: gold und silber, siehe oben).

Weiß ist eine beliebte Druckfarbe. Dabei funktioniert z.B. weißer Druck auf hellgrünem Band sehr gut, auch weiß auf silbergrauem Band sieht gut aus. Wenn Sie weiß auf schwarzes oder dunkelblaues Band drucken möchten, bedenken Sie bitte, dass die weiße Farbe nicht zu 100% deckend aufgebracht werden kann.

Nach unserer Erfahrung wirken auch Ton-in-Ton-Drucke sehr gut, also z.B. grüner Druck auf hellgrünem Band, rot auf orange, grau auf silbergrauem Band und sogar weiß auf weißem Band.

Schwarzes Band sollten Sie nur in gold, silber, grau und weiß bedrucken lassen.

Hier haben wir für Sie einige Beispiele zusammengestellt. Sie können sehen, wie der Druck in unterschiedlichen Kombinationen wirkt. Lassen Sie sich inspirieren.

Mit einem Klick auf die Bilder können Sie diese vergrößern.