Warenkunde

Was ist Satinband eigentlich?

Als Satinband bezeichnet man ein aus textilen Fasern gewebtes Band, das eine besonders glatte und glänzende Oberfläche hat.  Man unterscheidet zwischen einseitigem und doppelseitigem Satin (doubleface), je nachdem, ob beide Seiten diese besonders glatte Oberfläche haben oder nur eine.

Die Web-Technik

Beim Weben des Bandes werden die Kett- und Schußfäden nur selten abgebunden. Sie liegen meist flottierend auf der Ober- bzw. Unterseite des Bandes. Die Abbindungen berühren sich dabei nie, wodurch der Glanzeffekt des Bandes unterstützt wird.

Typisch für Satinband ist zudem die hohe Fadendichte. Die Oberfläche erhält nur dann den besonderen Glanz, wenn die Kettfäden so dicht sind, dass die Schußfäden nicht mehr sichtbar sind.

Die sog. Satinbindung ist eine der drei Grundbindungsarten. Häufig spricht man auch von Atlasbindung, weshalb auch oft von Atlasband gesprochen wird, wenn Satinband gemeint ist.

Satinband wird besonders gleichmäßig gewebt

Das Material

Für Satinband wird meist glänzendes Viskosegarn oder Polyestergarn verwendet, je nach Verwendungszweck des Bandes. Für schmal gewebte Bänder, die für Verpackungs- und Dekorationszwecke verwendet werden, hat sich Polyester durchgesetzt.

Das Band wird in der Regel mit rohweißem Garn gewebt und anschließend gefärbt und eventuell appretiert. Mit der Appretur macht man das Band glatter und steifer.

Qualität und Farben

Unsere Doppelsatinbänder sind zum weitaus größten Teil in Deutschland auf modernsten Maschinen umweltschonend hergestellt. Das garantiert Ihnen eine gleichbleibend hohe Qualität und unbedenkliche Verwendung.

Da Satinbänder nach dem Weben gefärbt werden, sind leichte Farbabweichungen von Partie zu Partie möglich. In der Praxis führt dies auch dazu, dass es Farbabweichungen einer Farbe bei verschiedenen Breiten geben kann. Lassen Sie es uns deutlich sagen: wenn Sie eine bestimmte Farbe in verschiedenen Breiten bestellen, sind leichte Farbunterschiede möglich (aber nicht zwingend).

Ähnlich wie mit den Farbunterschieden verhält es sich mit der Griffigkeit und Haptik. Einerseits fühlt sich jede Farbe anders an. Andererseits fällt das Appretieren jeder Partie leicht anders aus. Dadurch kann es vorkommen, dass sich das eine Band weicher anfühlt als ein anderes.

Die “Härte” oder “Weiche” des Bandes ist übrigens kein Qualitätskriterium. Je nach Verwendungszweck wird Satinband eher härter oder eher weicher appretiert.

Gerne senden wir Ihnen Farb- und Qualitätsmuster unserer Bänder. Wir bitten Sie aber zu bedenken, dass bei einer (Nach-) Bestellung eventuell schon Ware aus einer anderen Partie zum Verkauf kommt, die eventuell nicht 100%ig mit dem Muster übereinstimmt.