Autoschleifen zur Hochzeit

Autoschleifen an Türgriffen und Antennen der Hochzeitsautos sind eine beliebte Tradition

Es ist ein schöner Brauch, wenn die Hochzeitgäste nach der kirchlichen oder standesamtlichen Trauung im Konvoi laut hupend dem Auto der Frischvermählten folgen und durch den Ort fahren.

Für diesen Autokorso werden die Autos festlich geschmückt. Besonders gerne werden schöne weiße Schleifen an den Türgriffen, Außenspiegeln und Antennen angebracht.  Das sieht festlich aus und macht alle Autos als zum Hochzeitskorso zugehörig erkennbar.

Nach altem Brauch sollen diese Schleifen solange am Fahrzeug bleiben, bis sie von alleine abfallen. Sie vorher selbst zu entfernen soll, der Sage nach, Unglück für das Brautpaar bringen.

Autoschleifen selber machen

Autoschleifen kann man leicht selber machen. Je nach Geschmack und Geldbeutel sind einfache oder doppelte Schleifen gut geeignet. Als Materialien kommen Satinbänder, Taftbänder, Organzabänder und auch Tüll in Frage. Sehr preisgünstige Hochzeitsbänder gibt es in unserem Online-Shop als praktische “Floristenrolle” mit 25 bzw. 50 m Lauflänge. Während das Material vor allem Geschmacksache ist, sollte man an eines denken: Für Autoschleifen muss es ein Band ohne Drahtkante sein, denn sonst kommt es doch zu leicht zu Kratzern im Lack. Und das wäre schade.

Bei der Vorbereitung der Hochzeit helfen meist Freunde, Trauzeugen oder Brautjungfern. Oft findet sich darunter auch jemand, der schon einmal Schleifen gebunden hat und gerne diese Aufgabe übernimmt. So bleibt nicht die ganze Arbeit beim Brautpaar hängen.

 

Tagged , ,